klimafit – Reinprechtsdorfer Straße neu

0


Kühlung, Begrünung und Entsiegelung: Die Reinprechtsdorfer Straße in Margareten soll attraktiver werden, erklärten Planungsstadträtin Ulli Sima und Margaretens Bezirksvorsteherin Silvia Jankovic am Montag und präsentierten vor Ort die Pläne für den ersten Abschnitt zwischen Schönbrunner Straße (Wiental) und Arbeitergasse. Damit werde eine weitere Straße klimafit gemacht, das Angebot für Radfahrer verbessert und die Verkehrssicherheit erhöht. „Jahrelanges Tauziehen, vielfache Debatten und ein kursierender Entwurf-Schnellschuss haben mit der heutigen Präsentation der fertigen Pläne nun ein Ende. Mit der Neuplanung können wir viel zusätzlichen Platz für Begrünung und den Radverkehr schaffen“, erklärte Sima.

Der Umbau soll im Frühjahr 2023 starten: In einer ersten Bauphase soll die Reinprechtsdorfer Straße zwischen Schönbrunner Straße und Arbeitergasse auf einer Länge von rund 400 Metern attraktiviert, begrünt und verkehrssicher gestaltet werden. Durch die Pflanzung von 32 neuen Bäumen, die Errichtung von großzügigen Grünbeeten sowie durch die Pflasterung der Gehsteige mit hellen Granitsteinen soll laut den Plänen die Versiegelung der Bodenfläche deutlich reduziert und das Mikroklima verbessert werden. Neben dem Schatten der Bäume sollen während der heißen Sommermonate zwei Wasserspiele, drei Nebelstelen sowie zwei Trinkhydranten für Kühlung und Erfrischung sorgen. Die Gehsteige wurden von 3,5 auf bis zu 6 Meter verbreitert. In zwei Bereichen entlang des neugestalteten Straßenzuges sind wegbegleitende Spiele geplant.

35 Multifunktionsflächen
Auch das Angebot konsumfreier Sitzgelegenheiten soll laut Sima erhöht werden: Neun neue Bänke, 14 Einzel-Sessel und 32 Einzelsitze auf 12 Granitelementen seien hier vorgesehen. „In Summe sollen 35 Multifunktionsflächen zur Verfügung stehen, von denen zwei dauerhaft für Radabstellanlagen und vier temporär für die bestehenden Schanigärten genutzt werden“, erklärte die Planungsstadträtin. Freiflächen zur Bewegung oder Bereiche für Ladetätigkeiten sowie zum Parken seien weitere Nutzungsmöglichkeiten.
Auch für den Radverkehr bedeute die neuen Pläne mehr Sicherheit: In der Reinprechtsdorfer Straße bleibt die bisher nur vorübergehend geführte Einbahn in Richtung Matzleinsdorfer Platz nun dauerhaft, samt ausreichend Platz für Radfahren gegen die Einbahn. Im Abschnitt von Schönbrunner Straße bis Bräuhausgasse sorge dann die Errichtung des baulich getrennten Ein-Richtungs-Radwegs in Richtung Wientalradweg für die notwendige Verkehrssicherheit, da in diesem Bereich zwei Fahrstreifen ihren Verflechtungsbereich haben und entsprechend erhöhtes Konfliktpotenzial bestehe, wurde am Montag erklärt.
Der frühere Entwurf sah laut Sima an dieser Stelle keinerlei Vorkehrungen für einen sichereren Radverkehr an dieser Stelle vor. Darüber hinaus sind fünf Standorte mit Radabstellanlagen für insgesamt 36 Fahrräder vorgesehen.

Kohlgasse fahrradfreundlich
Parallel zur Reinprechtsdorfer Straße verläuft die Kohlgasse. Auch diese soll künftig als fahrradfreundliche Straße die Haupt-Radroute durch den Bezirk darstellen und ist Teil des Verkehrskonzepts rund um die Reinprechtsdorfer Straße, wie Sima ausführte. Dazu kommen laut der Stadträtin noch acht neue „XL-Bäume“, Hochstammsträucher, zusätzliche Begrünung und neue konsumfreie Mikrofreiräume. Und wie auch beim Klimaboulevard in der Thaliastraße sollen die Gehsteige niveaugleich mit der Fahrbahn gestaltet werden. Künftig werde dort ein nur noch drei Zentimeter hoher Randstein die Fahrbahn vom Gehweg trennen. Lediglich im Haltestellenbereich betrage dann der Höhenunterschied 15 Zentimeter, wodurch der barrierefreie Ein- und Ausstieg aus dem Bus gewährleistet sein soll.
Weiters sollen die Bushaltestellen der Linie 12A und 14A neu gestaltet sowie neu situiert werden. Darüber hinaus werde die öffentliche Beleuchtung erweitert und bestehende Ampelanlagen an die neue Verkehrsorganisation und Straßengestaltung angepasst. Die zweite Bauphase, von der Arbeitergasse ausgehend, werde nach Fertigstellung der U-Bahnarbeiten bei den künftigen U5-Stationen Reinprechtsdorfer Straße und Matzleinsdorfer Platz durchgeführt.(rös)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More