Urlaub zum Abgewöhnen – Wiener Familie sucht seit einem Monat ihr Gepäck

0



Die chaotischen Zustände auf mehreren Flughäfen in Europa haben schon unzähligen Reisenden den Urlaub versaut – doch Familie M. aus Wien ist ein extrem krasses Beispiel. Hier das Protokoll eines Trips nach Südfrankreich, auf dem verständlicherweise nicht so richtig Urlaubsstimmung aufkommen wollte: Zwei Wochen hatte die vierköpfige Familie, die Eltern und ihre zwei Kinder im Teenageralter, an der Côte d’Azur geplant. Am 2. Juli sollte es losgehen, der Flug war von Wien über München nach Marseille bei den Austrian Airlines gebucht. Hier tat sich bereits das erste Problem auf: Der Flug nach München wurde gestrichen, eine Umbuchung über Paris und eventuell weiter mit dem Zug nicht möglich (Streik in Frankreich!). Die einzige Chance, in angemessener Zeit die Destination doch noch zu erreichen, führte über Athen. Also flogen die M.s zunächst gen Osten, um aus der griechischen Hauptstadt nach Marseille zu gelangen. So weit, so kompliziert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More